Würzburger FV trennt sich von Berthold Göbel – Nachfolge offen

Nach fünf Liga-Spieltagen nimmt der Würzburger FV einen Trainerwechsel vor

Aufgrund der aktuellen sportlichen Entwicklung hat Trainer Berthold Göbel ein Gespräch beim Vorstandsvorsitzenden, Peter Büttner, gesucht. Gemeinsam ist man zu dem Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit zu beenden und mit einem Trainerwechsel einen neuen Impuls setzen.

Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird Co-Trainer Marco Scheder das Training der Bayernliga-Mannschaft leiten.

Kurz nach der abgewendeten Insolvenz 2019 kam Göbel zum WFV. Trotz immenser Budgetkürzungen konnte Göbel mit seinem authentischem Stil überzeugen und einen schlagkräftigen Kader zusammenstellen. Er erzielte mit seinem Team am Ende der Corona-Saison einen guten 7. Platz.

(Quelle: Würzburger FV)