Würzburger Kickers im Pokal heute beim formstarken SV Heimstetten

Toto-Pokal-Viertelfinale: Der FWK reist zum formstarken SV Heimstetten

Nur noch acht von ursprünglich 64 Vereinen sind im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb vertreten. Für den FC Würzburger Kickers geht es an diesem Mittwoch, 18:30 Uhr, beim SV Heimstetten um den Einzug ins Halbfinale des Landespokals.

Nach dem 3:1-Auswärtssieg bei Kooperationspartner TSV Aubstadt treffen die Rothosen im Viertelfinale erneut auf ein Team aus der Regionalliga Bayern. Nach einem schwachen Saisonstart befindet sich SV Heimstetten in den vergangenen Wochen eindeutig im Aufwärtstrend. Drei Siege in Folge konnte die Mannschaft von Christoph Schmitt einfahren und damit in der Tabelle auf Platz elf klettern.

Beckenbauer beim SVH

Seit wenigen Wochen steht beim Regionalligisten Luca Beckenbauer unter Vertrag. Den 19-jährigen Enkel von Franz Beckenbauer, der in der Jugend unter anderem für den FC Bayern München, FC Schalke 04 und Hannover 96 aufgelaufen ist, zog es Anfang September zurück nach Oberbayern.

Im Toto-Pokal-Wettbewerb hatte sich der Regionalligist aus der Gemeinde Kirchheim bei München mit 2:1 beim FC Deisenhofen und mit 3:1 bei Türkspor Augsburg durchgesetzt. Im Achtelfinale behielt der SVH mit 2:0 bei der DJK Vilzing die Oberhand.

„Wir wollen wie auch in Aubstadt von der ersten Sekunde an hellwach sein und das Spiel von Beginn an kontrollieren. Heimstetten hat in den vergangenen Wochen viel Selbstvertrauen getankt und bei seinen drei Siegen einen große Willensstärke gezeigt, wir wollen aber unsere Leistung abrufen und ins Halbfinale einziehen“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele.

Mission Titelverteidigung

Die Mission Titelverteidigung in diesem hochkarätig besetzten Wettbewerb hatte für die Rothosen mit dem 5:3-Sieg beim SV Mosbach (Kreissieger Nürnberg/Frankenhöhe) begonnen. Dem 4:1-Erfolg bei Bezirksligist SSV Kasendorf in Runde zwei folgte im Achtelfinale der 3:1-Auswärtssieg bei Kooperationspartner TSV Aubstadt.

Nach der Niederlage in Magdeburg wollen die Rothosen am Mittwoch wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Zuvor waren dem Team von FWK-Cheftrainer Michael Schiele drei Pflichtspielsiege in Folge gelungen.