Würzburger Kickers im Spitzenspiel gegen Hansa Rostock

Beide Teams wollen unbedingt zurück in die 2. Fußball-Bundesliga – in Rostock spricht man das allerdings auch offen aus, im Gegensatz zu Würzburg: die Kickers haben sich dank einer starken Serie bis auf Rang drei vorgearbeitet – und da Spitzenreiter Bayern München II nicht aufstiegsberechtigt ist, wäre das am Saisonende sogar ein direkter Aufstiegsplatz.

Am heutigen Samstag geht es um 14 Uhr gegen den Tabellensechsten aus Rostock – mit einem Sieg würde die Mannschaft von Trainer Michael Schiele einen Riesensprung in Richtung Aufstieg machen.