Würzburger Kickers wollen Heimsieg gegen Havelse

HAVELSE KOMMT: MIT DEN FANS IM RÜCKEN ZUM ERSTEN SIEG

Am Samstag, 11. September, um 14:00 Uhr heißt es ALLE ZUM DALLE. Gemeinsam mit über 3.000 Fans in der FLYERALARM Arena wollen die Kickers den ersten Sieg der Saison einfahren. Zu Gast ist der Aufsteiger TSV Havelse, die derzeit den letzten Tabellenplatz belegt. Wie gewohnt könnt Ihr das Spiel live auf Magenta Sport verfolgen. Außerdem überträgt das Bayerische Fernsehen das Duell live im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Wer das Spiel lieber in schriftlicher Form verfolgen will, wird mit dem Liveticker auf unserer Homepage oder unserem Twitter-Kanal versorgt. Auf die Ohren gibt es die Partie in unserem Fanradio.

„Das Spiel ist von immenser Bedeutung für uns. Wir wollen den ersten Dreier holen und wir müssen jetzt auch den ersten Dreier holen“, so Kickers-Cheftrainer Torsten Ziegner auf der Pressekonferenz vor dem anstehenden Heimspiel. „Für uns gilt es jetzt, alles in die Waagschale zu werfen, um endlich den Bock umzustoßen.“

Erstes Duell der beiden Kontrahenten

Als frischgebackener Aufsteiger ist der TSV Havelse mit großer Euphorie in die Saison gestartet. Nach sieben Spieltagen sieht die Situation schon ganz anders aus. Tabellenletzter, null Punkte, zwei Tore geschossen, 14 Tore kassiert. So lautet die bittere Bilanz der Niedersachsen. Noch hat sich die Mannschaft von Neu-Trainer Rüdiger Ziehl – Aufstiegs-Coach Jan Zimmermann wechselte vor der Saison zu Hannover 96 – also nicht gefunden. „Sie werden sich mit allem, was sie haben, wehren“, warnt Kickers-Cheftrainer Torsten Ziegner dennoch vor dem Neuling. „Es wird wieder ein total hartes Spiel. Wir müssen großen Willen zeigen, um dieses Spiel zu gewinnen“, so Ziegner weiter.

Für die Kickers und die Havelser ist es das erste direkte Aufeinandertreffen überhaupt. Trotzdem kennt ein Spieler aus den Reihen der Kickers die Niedersachsen schon etwas besser. In der Spielzeit 2012/13 schnürte Stürmer Saliou Sané die Schuhe für die Schlawiner. Dort avancierte der damals 20-Jährige mit zwölf Toren in 33 Spielen zum Stammspieler. Am Wochenende hofft der Angreifer, sein zweites Tor für die Kickers in der laufenden Saison zu schießen.

Den Schwung aus Eltersdorf mitnehmen

„Jeder Sieg tut gut und jedes geschossene Tor tut gut“, bewertet Torsten Ziegner den souveränen 3:0-Sieg gegen den SC Eltersdorf im Toto-Pokal-Achtelfinale. Die Kickers starten also mit einem guten Gefühl in das wichtige Spiel gegen den TSV Havelse am Samstag. Vor allem „wieder mit einer großen Portion Demut“ anzutreten, ist dem Kickers-Cheftrainer bei seinen Spielern wichtig.

Für die Partie gegen den TSV Havelse kehrt wohl auch Robert Herrmann nach überstandener Verletzung in den Kader zurück. Gleiches gilt für Vladimir Nikolov, der seine Reise mit der U21-Nationalmannschaft Bulgariens hinter sich hat. Für eine Überraschung im Spieltagskader könnte eventuell auch Tizian Hümmer sorgen. Der U19-Spieler mischte bereits unter der Woche im Toto-Pokal mit und erzielte direkt sein erstes Profitor. Spielberechtigt ist er für die Partie am Wochenende jedenfalls. Ansonsten fehlen die bereits bekannten Langzeitverletzten Daniel Hägele, Nzuzi Toko und Maximilian Breunig.

Fans sind von großer Bedeutung

Um den ersten Sieg der Saison möglich zu machen, braucht es auch die Unterstützung der Fans am Dalle. Das sieht auch Kickers-Cheftrainer Torsten Ziegner so: „Wir haben es gegen Saarbrücken schon gespürt, wie wertvoll die Anfeuerung der Zuschauer ist. Daher hoffen wir auch am Samstag darauf, dass sie zahlreich zu uns ins Stadion kommen.“ Aufgrund der neuen Regularien ist es jetzt wieder möglich, unter erleichterten Bedingungen ins Stadion zu gehen.