Würzburger Kickers ziehen in Memmingen ins bayerische Pokal-Finale ein

Im Halbfinale gewinnt der Drittligist beim Regionalligisten mit 3:0 und zieht damit souverän ins Finale um den bayerischen Toto-Pokal ein. Deren Sieger darf in der ersten Runde des DFB-Pokals antreten – diese Qualifikation kann sich die Mannschaft aber auch über mindestens Rang 4 in der Liga sichern.

Trainer Bernd Hollerbach hat seine Mannschaft gegenüber dem letzten Liga-Spiel auf 6 Positionen verändert. Nico Gutjahr sorgt bereits in der 6. Minute mit dem ersten Treffer für Beruhigung auf Kickers-Seite, Russ kann noch vor der Pause den zweiten Treffer erzielen (40.). Im zweiten Durchgang stellt Adam Jabiri den Endstand her (69.).

Würzburg gewinnt mit 3:0 und muss bereits am Samstag um 14:00 Uhr gegen Rostock antreten – dann geht es wieder um Punkte in der 3. Liga.