Würzburgs NBBL-Team will Derby-Serie aufrechterhalten

Egal ob easyCredit BBL, NBBL oder JBBL: In der laufenden Saison sind bisher alle Frankenderbys zwischen Würzburg und den beiden oberfränkischen Konkurrenten aus Bamberg und Bayreuth zu Gunsten der Unterfranken gelaufen. Das soll auch am Sonntag so bleiben, wenn das NBBL-Team der s.Oliver Würzburg Akademie das bisher sieglose Schlusslicht aus Bayreuth um 15:00 Uhr in der Sporthalle des Würzburger Deutschhaus-Gymnasiums zu Gast hat.

Zum ersten Mal in dieser Saison gehen die U19-Akademiker als Favorit in eine Partie – eine Rolle, die sie aber gerne annehmen: „Wir haben unsere beiden bisherigen Siege zuhause geholt und wollen auch gegen Bayreuth den Heimvorteil nutzen. Kein Gegner darf gerne nach Würzburg kommen“, sagt NBBL-Coach Sören Zimmermann. Seine Jungs haben zuhause gegen Jena und überraschend auch gegen den TSV Tröster Breitengüßbach gewonnen: „Leider hat dann unser Auftritt und die Niederlage in Crailsheim den Überraschungserfolg wieder etwas relativiert. Auch gegen Bayreuth müssen wir eine Topleistung zeigen, wenn wir das Spiel gewinnen wollen“, so Zimmermann.

Das bedeutet vor allem: Wieder sehr aggressiv verteidigen und wenige zweite Chancen des Gegners durch offensive Rebounds zulassen. „Wir dürfen die Bayreuther von Anfang an nicht zur Entfaltung kommen lassen“, sagt Zimmermann. Das gilt vor allem für die beiden oberfränkischen Top-Scorer Nico Wenzl und Johannes Krug, die trotz guter Leistungen die sechs Bayreuther Niederlagen mit einer Differenz von durchschnittlich gut 18 Punkten nicht verhindern konnten.

Sprungball in der Deutschhaus-Halle ist am Sonntag um 15 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.

Bereits um 12:30 Uhr tritt am Sonntag das JBBL-Team der s.Oliver Würzburg Akademie im dritten Spiel der Hauptrunde beim ASC Theresianum Mainz an. Nach einer unglücklichen, aber unter dem Strich verdienten Niederlage in Bonn am vergangenen Wochenende wollen die Jungs von Trainer Sepehr Tarrah beim Team ihres Ex-Trainers Wolfgang Ortmann gleich wieder zurück in die Erfolgsspur.