Yannik Bialowas verstärkt das Rimparer Wolfsrudel

Yannik Bialowas schließt sich dem Wolfsrudel an

ALLROUNDER KOMMT VOM HC ERLANGEN NACH MAINFRANKEN

Die letzten Wochen haben im Wolfsrevier mehr denn je aufgezeigt, dass der Kader dünn besetzt ist und neben Verletzungen auch das kursierende Corona-Virus schnell dazu führen kann, dass man mit einer dezimierten Mannschaft auflaufen muss. Auch aus diesem Grund ist man nun froh, dass sich mit Yannik Bialowas vom HC Erlangen ein Spieler dem Rudel anschließen wird, der im Angriff nahezu jede Position begleiten kann und damit durch seine Flexibilität optimale Ergänzung für den Kader im Wolfsrevier sein wird.

Ab sofort wird Yannik Bialowas, ein im Wolfsrevier aus vergangenen Tagen bereits bekanntes Gesicht, die Wölfe verstärken, um in dieser schwierigen Zeit den Kader breiter zu gestalten. Die Saison 2020/2021 ist und bleibt eine Herausforderung, weshalb zusätzliche Verstärkung eine enorme Bereicherung für den bestehenden Kader ist. Die hohe Belastung der Spieler, verursacht durch zahlreiche englische Wochen in der Pandemie, erfordert mehr Wechseloptionen, um den Spielern mehr Pausen bei den Trainingseinheiten und an den Spieltagen zu gewähren. Yannik Bialowas, der unter anderem auch in der Jugendakademie des VfL Gummersbach ausgebildet wurde, wird bereits gegen Hamburg (29.12.) durch ein Zweifachspielrecht spielberechtigt sein und das Wolfsrudel ab sofort verstärken. Der neue Mann war zuletzt bei der U23 des HC Erlangen im Einsatz und soll nun dem Wolfsrudel helfen. „Besonderer Dank gilt daher dem HC Erlangen und dessen Geschäftsführer Rene Selke“, äußert sich Wölfe-Geschäftsführer Roland Sauer zu dieser Personalie.