Zugpassagier mit Heroin im Gepäck – Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen in Würzburg fest

Bei einer Personenkontrolle in einem ICE haben Bundespolizisten am Montagmorgen mehr als 400 Gramm Heroin sichergestellt. Der 24-jährige Fahrgast war in einem ICE von Köln nach Frankfurt unterwegs. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest und übergaben ihn der Kriminalpolizei Würzburg. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der Beschuldigte noch am selben Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Tatverdächtige befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die noch andauernden Ermittlungen führt die Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.