Zwei Personen attackieren Opfer mit Glasflaschen

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Sonntagmorgen eskalierte ein Streit unter drei Personen und endete für zwei Beteiligte im Klinikum.

Um kurz nach sechs Uhr morgens verständigte ein Anwohner am Oberen Mainkai die Polizei und teilte eine Auseinandersetzung zwischen drei Personen mit. Zwei junge Männer würden mit teils abgebrochenen Flaschen auf ihren Kontrahenten losgehen. Das Opfer versuche vor den Tätern zu flüchten. Die Polizei konnte vor Ort keine der beteiligten Personen vor Ort antreffen. Sie konnten aber einer größeren Blutspur folgen, die von der Tat sein musste. Letztlich konnte das Opfer und ein Tatverdächtiger in der Sanderstraße angetroffen und verhaftet werden. Das Opfer, ein 27-jähriger Mann erlitt Platzwunden an Stirn und Augenbraue, sowie Schnittwunden am Unterarm und Rücken. Der zweite Tatverdächtige konnte wenig später von Polizeibeamten in der Nähe vorläufig festgenommen werden.

Gegen die beiden 19- und 20-jährigen Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.