Zwei schwere Verkehrsunfälle im Landkreis Kitzingen

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagnachmittag, gegen 13:45 Uhr, befuhr ein 66-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Audi die Bundestraße 8 in Richtung Kitzingen. Kurz nach der Ortschaft Markt Einersheim geriet der Audi-Fahrer offensichtlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in eine 1,70 Meter tiefe Baugrube. In der Baustelle überschlug sich das Fahrzeug und erfasste dabei einen Bauarbeiter. Der Mann erlitt schwerste Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in die Zentrale Notaufnahme der UNI Würzburg verbracht werden. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock und ein HWS-Trauma. Am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 3000 Euro. Im Verlauf der Komplettsperrung der Bundesstraße 8 führte die Freiwillige Feuerwehr Sickershausen verkehrsregelnde Maßnahmen durch. Als eine wartende Verkehrsteilnehmerin, gegen 14:40 Uhr, mit ihrem DaimlerChrysler anfahren wollte, erfasste sie den verkehrsregelnden Kommandanten der Feuerwehr und verletzte ihn am Bein. Glücklicherweise erlitt der 46jährige Mann nur leichte Hautabschürfungen.

Ein weiterer schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag nachmittag in Dettelbach. Dabei wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Gegen 15 Uhr befuhr ein 53jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Motorrad die Staatsstraße 2270 in Richtung Dettelbach. Im Bereich einer schlecht einsehbaren Rechtskurve überholte der Kradfahrer zwei vor ihm fahrende Pkw. Als er sich im Scheitelpunkt der Kurve befand und sich noch auf der Gegenfahrbahn fuhr, kam ihm ein VW Caddy entgegen. Der Krad-Fahrer stieß gegen den linken Kotflügel und stürzte nach dem Aufprall auf die Fahrbahn. Er wurde mit Verdacht auf eine Beinfraktur mit dem Rettungshubschrauber in die UNI-Klinik nach Würzburg geflogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 14000 Euro.