Zweitliga-Frauen der Würzburger Kickers verpassen Punkt gegen Eintracht Frankfurt

Um Haaresbreite am Punkt vorbei

Gegen die Bundesliga-Reserve von Eintracht Frankfurt müssen sich die Kickers-Frauen beim Heimspielauftakt im Soccergirl-Sportpark Heuchelhof mit 1:2 geschlagen geben. Gerade der starke Einsatz in der zweiten Hälfte wird so nicht mit dem verdienten Punkt belohnt. Dennoch konnte vor 200 Zuschauern unter Einhaltung der Corona-Regeln ein attraktiver und schneller Fußball geboten werden.

Der Auftakt war rasant, gleich vom Anpfiff an boten sich dem Zuschauern schnelle Schlagbabtäusche und Konter bei gegnerischen Ballverlusten. Das Tempo war von Beginn an und bis weit in die  zweite Hälfte blieb es auf hohem Niveau.  Typisch für den Spielverlauf auf beiden Seiten war der Ballverlust im Aufbauspiel, der im Gegenzug zum 0:1 durch die Hessinen  in der 28. Minute führte.  Stefanie Großgasteiger nutze die Möglichkeit zur Führung.

Danach standen unsere Kickers-Frauen defensiv stabil, mussten allerdings die frühe Auswechslung von  Theresa Damm  vekraften.  Die Spielführerin musste in der 21. Minute nach einem Zweikampf ausgewechselt  werden. Die für sie eingewechselte Nicole Kreußer übernahm fortan die Aufgaben. Nach der wieder hergestellten Stabilität  kamen die Würzburgerinnen besser ins Spiel.

Nach einem Freistoß von Maria Ansmann verwandelte Medina Desic zum 1:1-Ausgleich in der 53. Minute.  Der Treffer war zu diesem Zeitpunkt verdient und eine deutlich gesteigerte Leistung im zweiten Durchgang hätte das Unentschieden gerechtfertigt. Die Hoffnung hielt bis zur 88. Minute. Nach einem Fernschuss prallt der Ball von der Latte ab. Eine Haaresbreite höher, und  Mai Hirata hätte in der 88. Minute nicht zum 1:2  als Abstauber einschieben können.

Insgesamt war der Auftritt der Rothosen gegen starke Gegnerinnen beachtlich und hat das Potenzial des Teams aufgezeigt. Am 08. November wartet nach der Länderspielpause  der 1. FC Köln und wird die nächste Aufgabe für die Haubenthal-Elf stellen.

Tore: 0:1 Stefanie Großgasteiger (28.), 1:1 Medina Desic (53.), 1:2 Mai Hirata (88.)